Die Leute werden endlich Abschied nehmen, von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen.

eine kleine Zusammenstellung

Lesezeit: 10 Minuten

Auf die Frage hin, ob ich mich in Deutschland immer noch sicher fühle, antworte ich mit: „nein, nicht mehr wie vor 10 Jahren“. Der Zusammenhang wird erst mit dem Originalen Artikel auf gutefrage.net verständlich.

Ursprünglich auf gutefrage.net erschienen

…….In der BKA Statistik im Vergleich von 2014 bis 2018, der aufgeklärten Fälle mit Beteiligung von mind. eines Zuwanderers [Quelle: BKA: Bundes­lage­bild Krimi­nalität im Kon­text von Zu­wan­de­rung 2018]

Hier entnehme ich die Zahlen und setze diese im Vergleich.

  • Mord und Totschlag: 2014: 122/2018: 430 +352%
  • Sexuelle Übergriffe: 2014: 848/2018: 6.046 +712%
  • Körperverletzung etc.: 2014: 18.512/2018: 73.177 +395%

Eine eindeutige Steigerung.

Darüber hinaus erhob der Bundesgeneralstaatsanwalt 2017, gesamt 1.173 Terrorverfahren. Im Vergleich, 2013 gab es nur 70 neue Verfahren, 2015 108; 2016 240; und 2017 1.173 neue Verfahren, das ist ein Plus von 821% und heißt pro Tag ca. 3,3 neue Terrorverfahren. [Quelle: Spiegel vom 23.12.17] und Drucksache [19/328]

Das BKA gibt bekannt, dass sich die Salfistenszene binnen weniger [2013-2018] Jahre von 5.500 auf 11.000 Personen vervielfacht hat, und stuft davon, 720 potenziell islamistische Gefährder ein, das ergibt wieder ein Plus von genau 200% [Quelle: Spiegel vom 4.4.18].

Es geht munter weiter durch die Terrorgefahr auf Volksfesten, Silvester und Weihnachtsmärkte. Wie genau das Aussieht: Absicherungen durch Betonpoller auf Weihnachtsmärkten, oder die Ereignisse am Silvester 2016/17, es gab in den Letzten 70 Jahren nichts Vergleichbares. Zu den Zahlen [polizeilich angegeben Zusammenrottung von Nord Afrikaner und arabischen Männern] 2.000 in Köln; ca. 1.900 Frankfurt; 1.000 in Dortmund, Düsseldorf und Essen wurde ähnliches wiedergegeben. [Quellen: Metropolicio]. Zuvor Silvester 2015 zu 16 wurden schon 1.054 Strafanzeigen, 454 Fälle von Sexualdelikten, und mindestens drei Anzeigen wegen Vergewaltigung, aufgenommen. Ähnlich Vorfälle ereigneten sich Bundes- und -Europaweit. [Quelle Wikipedia]. Ich sage es nochmal: Sowas gab es in Deutschland noch nie!!

Das Phänomen der Gruppenvergewaltigungen, so sagte der stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Gewerkschaft der Polizei, Arnold Plickert gegenüber RTL: Wir kannten diese Gruppendelikte vor 2015 nicht, deswegen ist es mit der Flüchtlingswelle hier rübergeschwappt und wird eben größtenteils von arabischen Männern aus deren Kulturkreis hier vollzogen. [Quelle: RTL] Dazu muss gesagt werden, Gruppenvergewaltigungen gab es schon immer in Deutschland. Jedoch nicht in der Zahl, und der Brutalität, Täterherkunft und Anzahl der Peiniger, wie diese nunmehr seit 2015 stattfindet.

Vergewaltigungen am Laufenden Bande ereignen sich seit 2015 vermehrt [BKA: Sexuelle Übergriffe: 2014: 848/2018: 6.046 +712%], so gibt auch mittlerweile die Polizei den Hinweis, das Jungen Frauen nicht mehr alleine Joggen gehen sollen, bzw. gewisse Sicherheitsmaßnahmen treffen sollte. [Quelle: Wochenblick vom 5.9.17] Kleine Volksfeste und Karnevalsumzüge finden nicht mehr statt, als bsp. das Misburger Schützenfest bei Hannover, das in Bamberg stattfindende Kirchweihfest Sankera, der Karnevalsumzug in Erkelenz, NRW und Braunschweig wurden aufgrund der prekären Sicherheitslage und Neuauflage von Sicherheitsvorkehrungen abgesagt!  Das desaströse Bild ergibt: 289.753 eingeräumte Straftaten durch Schutzsuchende im Jahre 2017, d.h. 796 offizielle Straftaten pro Tag [Quelle BKA, hier und hier]

Hier noch ein paar Ereignisse:

  • Massenschlägerei mit Machete, Messer und Gaspistolen auf Neuköllns Straßen. [welt.de vom 28.08.2019] dazu das Youtube Video
  • Deutschland: Frau lehnt Flirt ab und wird dann von einem „Südländischen“ Typen niedergeschlagen. Im Detail: Wiederholt versucht ein sog. Südländer seinen Anmachspruch, bis die Frau ihn bittet sie endlich in Ruhe zu lassen. Daraufhin wird er aggressiv und schlägt der Frau mehrfach ins Gesicht und gegen den Oberkörper, sodass sie benommen zu Boden stürzt.[LVZ.de]
  • Großbritannien: Ein afghanischer Asylsuchender, der versuchte, Menschen zu ermorden, sein krankes Motiv, Engländer zu töten. Dieser wurde nun zu 21 Jahren Haft verurteilt….. Akbari tippte einem Kunden auf die Schulter und fragte nach seiner Nationalität, als dieser sich als Engländer ausgab, zog Akbari sein Messer.[ dailymail.co.uk 15.08.2019]
  • Deutschland: Araber attackieren einen Rabbiner [bild.de 19.08.2019]
  • Italien: Zwei tunesische Migranten werden von den italienischen Behörden wegen Tierquälerei verhaftet, nachdem sie Schafe auf einem öffentlichen Parkplatz geschlachtet haben sollen. [Il Giornale]

Und nicht zu vergessen die arabischen, albanischen, neu dazugekommen sind afrikanische und syrische Clans! [Quelle: Google; Google1; Google2; Junge Freiheit

Davon nicht erfasst sind:

  • 39.783 Personen mit einer Asylberechtigung
  • 452.023 Personen mit Flüchtlingsschutz
  • 37.301 Personen mit einer Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 3 AufenthG
  • 73.506 Personen mit einer Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 2 AufenthG

Das ergibt eine Gesamtsumme von 602.613 Flüchtlingen, die keine Berücksichtigung in den Obigen BKA Statistik gefunden haben. [Quelle: Bundesdrucksache 18/11388 des Deutschen Bundestages]

Ich möchte auch nicht unerwähnt lassen, dass die Grünen, die Dominanz einer archaischen und patriarchalischen Struktur feiern, fördern, und sich ihr in einer widerlichen art-und-weise unterordnen. Diese Dominanz einer sich ständig Rechte-[ein]fordernden-Minderheit bestimmt über das zusammenleben, über das Essen [Schweinefleisch verbot in Leipzigs kitas] wo 298 Kinder zu Gunsten dreier muslimischer Kinder in Zukunft auf Gummibärchen und Schweinefleisch verzichten sollten, glücklicherweise es aber zu guter Letzt nicht mussten [Leipziger Kitas setzen Schweinefleisch-Verbot vorerst aus], oder die strikte Geschlechtertrennung und deren Befeuerung [Syran Ates, zum Gebet auf dem Tempelhofer Feld]. So rät auch die Muslimische Gemeinde, schlagen der Frau bei Ehe-Schwierigkeiten sei schon o.k. [Focus.de].

Aber anderorts ist es nicht anders, bestes bsp. Italien Bologna, dort wurden Kreuze auf den Gräbern eines italienischen Friedhofs in Pieve di Cento mit einem schicken schwarzem Tuch überzogen, um “diejenigen“, die möglicherweise aus einer anderen –welche könnte das wohl schon sein– Religion stammen, nicht zu beleidigen [IL-Giornale vom 04/08/2019]

Spanien: dort veröffentlichte die Zeitung El Mundo einen verschlossen Fall, der bereits vor einem Jahr –also 2018– stattfand. In diesem Fall geht es um ein zwölfjähriges Mädchen das von mindestens sechs Muslimischen Jugendlichen die zwischen 15 und 20 Jahren, 45 Minuten lang vergewaltigt wurde. ich wiederhole 6 Moslems a 7,5 Minuten. Laut der Veröffentlichung von El Mundo fand die Tat am 15. März 2018 um 13:00 Uhr im Lavadero-Park statt. Als sich das 12-jähriges Mädchen mit mehreren Freunden im Lavadero-Park aufhielt, trafen sie auf eine Gruppe mehrere Jugendliche, die aus Marokkanern und Nigerianern bestand”, so heißt es in dem Bericht, “wie sich rausstellte, stammten einige Bekannte des Opfers aus dem näherem Schulumfeld [Nueva alccaria 20.03.2019]

Großbritannien: muslimische Eltern protestieren gegen Gleichberechtigung [Unterricht] von Homosexualität an Schulen [NB 09/20.03.2019]…[19.03.2019 dailymail.co.uk]

324 Angriffe und Beleidigungen, wurden in Berlin, im Jahre 2017 gegen Schwule, Lesben und Transsexuelle gemeldet. Die Täter sind meist männlich und mit Migrationshintergrund [Berliner Zeitung]

In New York City brach ein Muslim einer jungen Frau die Wirbelsäule. Der kranke Grund: sie hatte eine andere Frau auf die Wange geküsst. Dazu konnte ich leider keinen Artikel mehr finden, vielleicht erinnert sich noch einer an diesen Vorfall, denn immerhin ging dieser eine Tage durch die Medien!

Es überrascht offensichtlich keinen mehr, das Schwule in London von muslimischen Migranten angegriffen werden. Was aber überrascht, ist, dass im Namen der Toleranz –ich nennen es Toleranzbesoffenheit-, und der bunten Refuges-Welcome Vielfalt, es lautlos hingenommen wird. Von Januar 2015 bis Mai 2018 gab es UK insgesamt 2.602 solcher Verbrechen – das entspricht 15 pro Woche. [Daily Mirror]

So schreib z.b. der Spiegel in seiner Printausgabe vom [17/2004, S. 138] “Im unterjochten Europa” sei das Thema der islamischen Fruchtbarkeit zum Tabu erklärt worden, das keiner zu brechen wage, so klagt die Buchautorin Oriana Fallaci. “Versuchst du es, bringt man dich vor die Richter wegen Rassismus – Fremdenhass – Gotteslästerung.” So wie es ihr [Oriana Fallaci] geschehen sei, als sie in Paris wegen Anstiftung zur Volksverhetzung unter Anklage kam, weil sie – “ein bestimmt brutaler, ich gebe es zu, jedoch richtiger Satz” – in ihrem vorherigen Buch über die gebärfreudigen Musliminnen bemerkt hatte: “Sie vermehren sich wie die Ratten.”

Fallaci schreibt jetzt: Keines der die Freiheit abwürgendes Gesetz wird jemals bestreiten können … dass in der Europäischen Union die muslimischen Neugeborenen jährlich zehn Prozent ausmachen, in Brüssel dreißig Prozent, in Marseille sogar sechzig Prozent. Es genügt, an die Worte Boumediennes (des ehemaligen Staatschefs Algeriens) vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen 1974 zu erinnern –es sind mahnende Worte– : “Eines Tages werden Millionen von Menschen die südliche Halbkugel verlassen, um in die nördliche einzudringen. Sicherlich nicht als Freunde. Denn sie werden kommen, um sie zu erobern. Und sie werden sie erobern, indem sie die nördliche Halbkugel mit ihren Kindern bevölkern. Der Leib unserer Frauen wird uns den Sieg bescheren“.

So schrieb der [The Occidental Observer].Die Multikultiutopie unserer [Einschub von mir: Rot-Grünen] Politiker trägt einen anderen falschen Namen, nämlich das Unwort „Willkommenskultur“, obwohl der richtige Name auf gut Deutsch „Kultur der Selbstabschaffung“, „Schuldkultur“ oder „Selbsthasskultur“ heißen sollte. Was heute mit dem Wort „Willkommenskultur“ bezeichnet wird, hat gar rein gar nichts zu tun mit der althergebrachten europäischen Willkommenskultur. Die heutige Willkommenskultur ist bloß ein liberalistischer Ersatz für das gescheiterte kommunistische Projekt. Was einst die Kommunisten in Osteuropa [Einschub von mir: oder der ehemaligen DDR] mit ihrer Gewaltherrschaft nicht erzwingen konnten, will das heutige System mit seiner Ersatzideologie des Multikulturalismus erreichen. Der Kommunismus ging in Osteuropa und der [Einschub von mir: DDR] zugrunde, weil er der Liberalismus seine materialistischen Heilsversprechungen besser umsetzen konnte. Das System glaubt, dass alle europäischen Völker in einem Multikulti-Superstaat von nichteuropäischen Zuwanderern ersetzt werden können und wie Ersatzteile ständig reproduziert werden können.

Was in der Welt so aktuell los ist

Ein Konvertit zum Islam schneidet einer Prostituierten die Kehle auf, während er Allah lobt. [dalymail]; Ein 2-jähriges Mädchen wird von Abu Sayyaf-Bewaffneten Truppen getötet. [straitstimes]; Boko Haram ermordet zwei Männer und schneidet einer Frau die Ohren ab. [news24.com]; Drei Zivilisten werden von islamischen Extremisten lebendig verbrannt. [allafrica.com]; Drei UN-Mitarbeiter werden vor einem Einkaufszentrum von einer Autobombe zerrissen [ ksl.com]; Ein 19-jähriger Student wird von Terroristen erstochen [ynetnews.com]. in den Letzten 30 Tagen wurden: 103 islamische Angriffe in 21 Ländern, bei denen 652 Menschen getötet und 981 verletzt wurden. [religionofpeace]

Kabul, Afghanistan. Der Muslimische Hochzeit-Selbstmordattentäter stand mitten in der Tanzenden Menge und beklatschte die glücklichen, als Hunderte von afghanischen Kindern und Erwachsenen eine Hochzeit feierten, mitten in einer freudigen Befreiung von Kabuls Krieg. Dann zündete der Mohammedaner blitzschnell seine mit Sprengstoff gefüllte Weste und zerfetzte im Namen Allahs 63 Kinder, Frauen und Männer.

Der Islamischen Staates übernahm die Verantwortung für den Barbarischen Angriff, wodurch 63 Menschen getötet und 182 verletzt wurden. [apnews 19.08.2019]

Ich möchte auch dazu sagen, dass die Schuld einzig und allein an der Konditionierung der jeweiligen soziologischen Ausprägung, des jeweiligen Landes und Kultur, ausgeübt durch Religion und Politik an Menschen liegt. Ob die konditionierten Menschen Böse sind, das kann ich nicht beurteilen, ich glaube, und das ist nur meine Meinung, es liegt an der Kastration des Geistes, verursacht durch ReligionsPolitik. Die Menschen per se sind weder Böse noch interessiert Gewalt zu üben. Es ist die Prägung, wenn die Gewalt zur Normalität wird.

Zitate aus Politik und Medien

  • Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie dann in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, denn wir brauchen, um diese Republik zu verändern“ [Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen] Anmerkung dazu, es lässt sich zu dieser Äußerung keine belegbare Quelle finden. Was ich anmerken muss ist, dass dieses Zitat nicht, seitens Daniel Cohn-Bendit, dementiert oder richtiggestellt wurde. mein Gedanke dazu ist, würde es mich betreffen, dann würde ich es richtigstellen wollen! Daher lasse ich dies so stehen.

Und am Nationalfeiertag der Deutschen, ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenfahnen und paar schwarzrotgelben Fahnen [WELT Sonntag als Beitrag des Autors Heimo Schwilk].

Äußerungen von linken Medien sowie Politikern wie zb. Christin Löchner von den Linken, die Stolz darauf ist eine „Volksverräterin“ zu sein und Ihr sehnlichster Wunsch ist es, den „Volkstod“ der Deutschen zu fördern [Siehe hier]. Und wie bedenklich sind denn diese Aussagen und mit welchen juristischen oder gesellschaftlichen Konsequenzen werden diese geahndet?

Çigdem Akkaya (ehemalige stellvertretende Direktorin des Essener Zentrums für Türkeistudien): „Die Leute werden endlich Abschied nehmen, von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen.“ Dieses Zitat stammt aus einem Interview mit der WAZ gegen Ende 1990er Jahre was im Zusammenhang mit dem neuem Einbürgerungsgesetzes geführt wurde. Nun könnte man ja meinen, dass es falsch interpretiert wurde, aber das muss jeder Objektiv betrachten.

Renate Schmidt (SPD): „Die Frage, ob die Deutschen aussterben, das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle, weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht.“ [Bayerischen Rundfunk vom 14.03.1987]

Frau Roth,”… Ich mache seit 20 Jahren Türkeipolitik, das ist viele Jahre. Und ich liebe die Menschen in der Türkei. Und ich liebe die Konflikte in der Türkei, es gibt immer wieder Probleme, immer wieder Konflikte.[ Fernsehinterview beim Ball des Sports in Frankfurt am 3. Februar 2007 Spiegel-TV, beruhmte-zitate.de]. Und wo betreibt sie ihre Politik, na hier in Deutschland.  

Merkel ” „Hierbei geht es darum, Sicherheit vor Ort zu gewährleisten, und gleichzeitig die Ursachen von Gewalt in der Gesellschaft zu bekämpfen. Das gilt für alle Bereiche der Gesellschaft, aber wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Immigranten besonders hoch ist“.

Franziska Drohsel von der SPD sagte “Deutsche Nationen, das ist für mich überhaupt nichts, worauf ich mich positiv beziehe…würde ich politisch sogar bekämpfen“ [Cicero-TV]; [heise.de]

Vural Öger der Hamburger SPD-Europakandidat „Das, was Kamuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen“… „Im Jahr 2100 wird es in Deutschland 35 Millionen Türken geben“…„Die Einwohnerzahl der Deutschen wird dann bei ungefähr 20 Millionen liegen.“ [focus.de vom 26.05.2019]

Grünen-Politiker Robert Habeck Schrieb: „Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“ [Patriotismus: ein Linkes Plädoyer]

Grüne Nargess Eskandari-Grünberg sagte: “Migration in Frankfurt ist eine Tatsache, wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen. [youtube]

Katja Kipping…”Ich glaube, es kann eine Dynamik für eine linke Mehrheit geben, aber auch eine ins Faschistische wie in Italien, grob gesagt: Schwarz-Blau. Dann können wir uns überlegen, ob wir in den Untergrund gehen oder uns auf die Flucht machen.” [taz.de vom 25.08.2019]

Besonders erschreckend sind Kolumnen von [meiner Meinung nach] „widerlichen Volksverrätern“ wie Daniz Yücel, wie sie in der taz.de präsentiert werden:

Super, „Deutschland schafft sich ab! In der Mitte Europas entsteht bald ein Raum ohne Volk. Schade ist das nicht. Denn mit den Deutschen gehen nur Dinge verloren, die keiner vermissen wird.Und dann weiter im TextWoran Sir Arthur Harris, Henry Morgenthau und Ilja Ehrenburg gescheitert sind, wovon George Grosz, Marlene Dietrich und Hans Krankl geträumt haben, übernehmen die Deutschen nun also selbst“ [taz.de]

Quelle: abgerufen am 29.08.2019

Wer war Sir Arthur Harris oder besser gesagt „Bomber Harris“ genannt, den die Linksradikale terroristische Antifa so feiert [Google Bilder suche]..[„Bomber Harris, do it again!” | 30.11.2013 klagemauer.tv youtube], lies Kinder, Frauen und Flüchtlinge, auf Puppengröße, mittel Phosphor Bombenregen über Dresden, schrumpfen und Liquidierte somit Dresden von der Landkarte, was übrig blieb, war eine Meer von Menschenasche [primär war es Frauen,- Kinder,- und Flüchtlingsasche]

Quelle: Zugriff am 29.08.2019

Der geschmolzenen Asphalt, der das Fliehen von den noch wenigen unmöglich machte. In einem etwa 50 Jahre alten Spiegel-Bericht ist gar die Rede von 135 000. Opfer. Nun man mag sich über die Verhältnismäßigkeit im Krieg streiten, jedoch diese Ereignisse feiern und sich wünschen, man hätte es großflächiger anlegen sollen, um noch mehr Kinder und Frauen einzuäschern, dass grenzt für mich an Geisteskrankheit und sollte mit den Straftatbestand Holocaust Leugnung, genauer, nach Paragraf 130 StGB („Volksverhetzung“) auf eine Stufe gestellt werden. Wie kann das sein, dass das seitens der Politik gebilligt wird?    

Aber was erwartet man. Hier ein neues bsp: Julia Schramm, die neu »Hate-Speech-„Expertin“« der Denunzierungs-Amadeo-Antonio-Stiftung [Stasi 2.0] So befeuert die neue Leuchte namens J. Schramm in einem Tweet wie folgt: „Sauerkraut, Kartoffelbrei – Bomber Harris, Feuer frei“ an. Das Wort »Kartoffelbrei« bezog sich darauf, dass die Deutschen – »Kartoffeln« – in Dresden zu Brei gebombt wurden. Aber Schramm sieht das locker und bemerkt: »Deutsche Täter [Kinder, Frauen, Alte] sind keine Opfer.« [metropolico.org]

Urteilt selbst. Solltet ihr der Meinung -oder festen Überzeugung sein dass das eine oder andere Zitat sei Falsch, dann informiert mich, damit ich dies Korrigieren kann.

Quelle:

Werbeanzeigen

Helfen Sie uns mit ihrer Spende

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.