Indien: Vater begräbt Sohn lebendig, weil dieser einen zweiten Kopf hat

Lesezeit: 1 Minute

Kaschmir Indien: Ein Vater begrub lebendig, in der nähe der Stadt Nowhatta, seinen “zweiköpfigen” 40-Tage-alten Sohn. Als der Totengräber bemerke, das sich da etwas bewegt, und er ein schwaches weinen vernahm, alarmierte er sofort die Polizei. Der 40-alte Neugeborene wurde sofort in ein Krankenhaus eingeliefert und auf die Neo-ITS gebracht.

Der leitende Chirurg Dr. Abdul Rashid Bhat, der das Baby einige Tage später operierte, sagte: ‘Der 40-Tage-alte Junge wurde mit einer Kopf-an-Kopf-Anomalie, einer sog. Enzephalozele geboren und war somit für die Familie inakzeptabel. Zum Zeitpunkt seiner Einlieferung war der Zustand des Jungen sehr kritisch, so dass er zunächst erstmal in die Intensivstation für Neugeborene eingeliefert wurde um ihn dort zu stabilisieren’

Mittlerweile wurde der kleine Junge wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Da die Oparation komplikationslos verlief gehen die Mediziner davon aus das der Junge eine ganze normale Entwicklung haben wird.

Laut lokalen Medien wurde der Vater verhaftet, jedoch später von seinem Bruder wieder freigesprochen. Einzelheiten dazu fehlen bisweilen. Das Kind wurde von seinem Onkel Adoptiert.

Quelle:

  • Titelbild Screenshot PINESW: https://www.dailymail.co.uk/news/article-6799137/Baby-second-head-buried-alive-father-India-rescued-given-new-chance.html [12.03.2019]
  • https://www.dailymail.co.uk/news/article-6799137/Baby-second-head-buried-alive-father-India-rescued-given-new-chance.html

Helfen Sie uns mit ihrer Spende