Studie: Der Islam ist die am schnellst wachsende Religion der Welt

Expandierender Islam

Lesezeit: 2 Minuten

Der  Islam weitet seinen Einfluss überall aus, da er weltweit am schnellsten Wächst und Expandiert.

Laut einer im April 2017 veröffentlichten Studie des Pew Research Center gehören 84 Prozent der 7,6 Milliarden Menschen auf der Erde einer organisierten Religion an. Die Studie basiert auf Zahlen aus dem Jahr 2015 .

Während das Christentum mit 31,2 Prozent der Weltbevölkerung die größte religiöse Gruppe darstellt, wächst der Islam, laut Studie, zwischen 2015 bis voraussichtlich 2060 mehr als doppelt so schnell wie die Weltbevölkerung.

Es wird vorausgesagt, dass der Islam das Christentum als derzeitig noch größte religiöse Gemeinschaft der Welt in der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts überholen wird.

Die Studie von Pew prognostizierte für die nächsten Jahrzehnte einen Anstieg der Weltbevölkerung um 32 Prozent.

Es wird jedoch erwartet, dass die Zahl der Muslime um 70 Prozent zunehmen wird: von 1,8 Milliarden im Jahr 2015 auf geschätzte 3 Milliarden im Jahr 2060.

Muslime machten 2015 noch 24,1 Prozent der Weltbevölkerung aus.

Die Zahl der Muslime wird aufgrund der „Tatsache, dass Muslime das jüngste Durchschnittsalter (24 im Jahr 2015) aller großen religiösen Gruppen haben und mehr als sieben Jahre jünger sind als das Durchschnittsalter der Nichtmuslime (32)“

Mehr als ein Drittel der Muslime ist in Afrika und im Nahen Osten

Die Studie zeigt auch, dass mehr als ein Drittel derjenigen, die sich als Muslime identifizieren, in Afrika und dem Nahen Osten leben. Es wird vorausgesagt, dass in beiden Regionen die Anzahl der Muslime am stärksten zunimmt.

“Aber auch in diesen wachstumsstarken Regionen – wie auch in anderen – wird davon ausgegangen, dass Muslime schneller wachsen als Mitglieder anderer Gruppen”

Der weltweite rasante Anstieg von Muslimen, ist zurückzuführen aufgrund der wachsenden Bevölkerung in Afrika, südlich der Sahara, einer Region mit einem jüngeren Durchschnittsalter und einer höheren Geburtenraten in der Region.

Aber auch Weltweit wird eine generelle zunahme von Muslimen prognostiziert, ausnahmen bilden Lateinamerika und die Karibik, da dort nur sehr wenige Muslime leben.

Laut Pew wächst die Zahl der Muslime in Indien schneller und wird bis 2060 bei 19,4 Prozent liegen.

Auch andere Religionen wie Judentum und Hinduismus werden zwischen 2015 und 2026 um 15 bzw. 27 Prozent wachsen.

Im Vergleich zum Islam wird der Einfluss des Christentums aufgrund der Anzahl der Christen in den afrikanischen Ländern südlich der Sahara um 34 Prozent zunehmen.

Quellen:

  • Titelbild: https://www.moroccoworldnews.com/wp-content/uploads/2018/03/Prayer-640×426.jpg [22.01.2019]
  • http://www.pewresearch.org/
  • https://www.moroccoworldnews.com/2018/09/253125/study-islam-christianity-judaism-religion/

Helfen Sie uns mit ihrer Spende