Todesfatwa gegen den Reformator des Islams

Lesezeit: 2 Minuten

Ich stellte mir schon oft die Frage, warum sehen oder hören wir nichts von einem ernst zunehmenden islamischen Reformator, wie Luther einst unser war? Nun da sehen wir die Antwort. Und dennoch gibt es sie, diejenigen wie der Australische Imam des Friedens, Mohammad Tawhidi. Hier sein Buch: The Tragedy of Islam: Admissions of a Muslim Imam 

Screenshot – Twitter

Man hat eine Todesfatwa gegen mich erlassen, so schrieb ein Australischer Imam des Friedens, namens Mohammad Tawhidi “der sich aktuell aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat, nach dem ein islamischem Prediger namens Mufti Ahmad Raza Sialvi aus Pakistan, siehe Bild, dazu aufgerufen hat, ihn töten zu lassen.

Screenshot: Facebook – Mufti Ahmad Raza Sialvi

Auch als “Imam des Friedens” bekannt, teilte Tawhidi die Übersetzung der Todes-Fatwa, eine Entscheidung über einen islamischen Rechtspunkt, der von einer anerkannten Scharia Behörde erlassen wurde.


Screenshot: Facebook – Mufti Ahmad Raza Sialvi

“Sharia Law Fatwa” Die Übersetzung, “im Namen Allahs.
Von Imam Malik wurde berichtet, dass derjenige, der die Gefährten des Propheten Mohammad beleidigt: Abu Bakr, Omar, Othman, Muawiya und der Ansicht ist, sie seien abweichend, wurde zu einem Kafir (Ungläubigen) und muss getötet werden. 

Mohammad Tawhidi aus Australien darf nicht geglaubt und gehört werden und gehört nicht mehr zur islamischen Nation. Es ist verboten, sein Buch zu kaufen. “Gott und sein Prophet wissen es am besten.”

Titelbild: Screenshot Facebook

Werbeanzeigen

Helfen Sie uns mit ihrer Spende

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Twitter ist die neue Scharia Polizei | Nemesisblog
  2. Scharias Vasallen, Facebook und Twitter | Nemesisblog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.