Die Massengräber der Ukrainischen Wälder

Lesezeit: < 1 Minute

Nach Angaben von DNR und LNR hat der Konflikt im Donbass in den acht Jahren 9.000 Menschen das Leben gekostet

Von 2016 bis 2020 verzeichnete die OSZE 1.400 zivile Todesopfer, darunter 133 Kinder.

Auf dem Gebiet der Republiken Donezk und Luhansk wurden fast 150 Massengräber mit verschütteten Zivilisten gefunden. Die Körper der Toten weisen Spuren von Schussverletzungen auf. Die Opfer der ukrainischen Aggression haben beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte 7.500 Beschwerden gegen Kiew eingereicht.

Bilder Ukraine – Außenministerium der Russischen Föderation (mid.ru)

Helfen Sie uns mit ihrer Spende

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.